ZESAN: Zuverlässige, energieeffiziente drahtlose Sensor-/Aktuatornetze für Gebäudeautomatisierung, Anlagenüberwachung und Prozesssteuerung

Gefördert durch

BMBF

Abstract

Im Fokus des Forschungsprojekts stehen Lösungen für große, energieautarke, selbstorganisierende, drahtlose Sensor-Aktornetzwerke für die Anlagenüberwachung, Prozessteuerung und Gebäudeautomatisierung. Durch die Erforschung neuer und grundlegender Ansätze zur kommunikationstechnischen Vernetzung soll das volle Anwendungspotenzial autonomer vernetzter Sensorsysteme erschlossen werden. Im Rahmen des Projekts sollen Lösungen für eine möglichst lange Lebensdauer der energieautarken Knoten erarbeitet werden. Je nach Anwendungsgebiet liegt die anvisierte Lebensdauer im Bereich von 8 bis 12 Jahren. Weiterhin soll eine sichere und möglichst zuverlässige Kommunikation mit niedrigen Bitfehlerraten und eine sehr kurze Latenzzeit bei der Ende-zu-Ende-Übertragung von kritischen Signalen wie z.B. Alarmen erreicht werden. Die Ergebnisse werden in einem Demonstrator implementiert. Die Arbeiten zum Thema Sicherheit umfassen die Erforschung von Ansätzen zum Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen ebenso wie Schutzkonzepte für MIMO-Kommunikation.